top of page
  • Heike Bauer

Onboarding Empfehlung in 16 Punkten

1. Einführungsplanung: Stellen Sie sicher, dass ein klarer und strukturierter Einführungsplan für den ersten Arbeitstag bereit liegt, um Unsicherheiten zu minimieren.




2. Firmenrundgang: Führen Sie neue Mitarbeitende durch das Büro, um die Räumlichkeiten und wichtigsten Anlaufstellen vorzustellen.


3. Begrüssungspaket: Stellen Sie ein Willkommenspaket bereit, das relevante Unterlagen, Bürobedarf und gegebenenfalls eine persönliche Notiz enthält.


4. Firmenkultur: Integrieren Sie neue Mitarbeitende frühzeitig in die gelebte Unternehmenskultur.


5. Mentoring: Weisen Sie neuen Mitarbeitenden eine/n Mentor:in zu, die/der durch die ersten Wochen die Begleitung übernimmt und als Ansprechpartner:in dient. (Buddy-Programm)


6. Mittagessen: Organisieren Sie ein gemeinsames Mittagessen mit dem Team, um den Zusammenhalt zu fördern.


7. Vorstellung: Geben Sie neuen Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich dem Team kurz vorzustellen und Fragen zu stellen.


8. Schulungen: Planen Sie spezifische Schulungen und Workshops, um sicherzustellen, dass die/der Mitarbeitende alle notwendigen Informationen erhält.


9. Feedback: Implementieren Sie regelmässige Feedback-Gespräche, insbesondere in den ersten Wochen, um eventuelle Unsicherheiten frühzeitig zu erkennen und zu klären.


10. Kommunikationsmittel: Stellen Sie sicher, dass der Zugang zu allen notwendigen Kommunikationsmitteln gewährleistet ist und die einweisende Person weiss oder verständlich erklären kann, wie diese zu verwenden sind.


11. Ressourcen: Stellen Sie relevante Ressourcen, Dokumentationen und Tools bereit, die der/m Mitarbeitenden für die effiziente Umsetzung des Arbeitsvolumens benötigt.


12. Netzwerk: Ermutigen Sie neuen Mitarbeitende, sich mit Kollegen aus anderen Abteilungen zu vernetzen, um ein umfassendes Verständnis für das Unternehmen zu entwickeln.


13. Klare Aufgaben: Definieren Sie klare Aufgaben und Ziele für die ersten Wochen, damit Mitarbeitende einen strukturierten Start haben.


14. Feedback-Kultur: Fördern Sie eine offene Feedback-Kultur, in der der neue Mitarbeiter sich wohl fühlt, Fragen zu stellen und Bedenken zu äussern.


15. Review: Führen Sie nach den ersten Monaten ein Review-Gespräch durch, um den Onboarding-Prozess zu evaluieren und gegebenenfalls zu optimieren.


16. Leider wird das Off-Boarding fast immer vergessen und wenn das der letzte Eindruck des Unternehmens ist, so wird selbst bei einer einvernehmlichen Trennung einen schlechten Nachgeschmack hinterlassen.


Hierzu habe ich die Möglichkeiten zum gratis Whitepaper auf der Seite erstellt.


17 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Guest
Aug 27, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

Kompakt zusammengefasst

Like
bottom of page