top of page
  • Heike Bauer

New Work: Vom Hype zum Schreckgespenst?!

Wie die neue Arbeitswelt Talent anzieht und bindet.


In der sich ständig wandelnden Geschäftswelt ist das Konzept von "New Work" zu einem Schlagwort geworden, das den Wandel in der Arbeitskultur symbolisiert.


Jetzt erfolgt die Ernüchterung nachdem von vielen Seiten falsche Erwartungs-haltungen geschürt wurden und die Magie nicht ohne echte Veränderung der Kultur eingesetzt hat.


Doch warum ist New Work dennoch so effektiv darin, talentierte Mitarbeiter anzulocken und zu binden?


Dieser Artikel taucht in das Herz dieses Phänomens ein.





Denn was ist New Work aus heutiger Sichtweise?


New Work bezeichnet nicht einfach nur neue Arbeitsmethoden oder -technologien, es ist eine komplette Neugestaltung, wie wir Arbeit betrachten und erleben.

Es geht darum, Arbeit sinnvoller, flexibler und individueller zu gestalten. Die Hauptprinzipien von New Work sind Autonomie, Flexibilität, Kollaboration und, am wichtigsten, der Sinn in der Arbeit.


Warum zieht New Work Talente an?


1. Flexibilität: Die traditionelle 9-bis-5-Arbeitsroutine wird durch flexible Arbeitszeiten und Orte ersetzt. Dies ermöglicht den Mitarbeitenden, ihre Arbeit um ihr Leben herum zu gestalten und nicht umgekehrt. Besonders für die jüngere Generation, die Wert auf Work-Life-Blending legt, ist dies attraktiv.


2. Autonomie: New Work fördert die Selbstbestimmung. Statt Mikromanagement wird den Mitarbeitern das Vertrauen und die Freiheit gegeben, ihre Aufgaben so zu erledigen, wie sie es für richtig halten. Dies fördert nicht nur die Kreativität, sondern zeigt den Mitarbeitern auch, dass sie wertgeschätzt werden.


3. Kollaboration: Anstatt in Silos zu arbeiten, fördert New Work die Teamarbeit und den interdisziplinären Austausch. Dies ermöglicht es den Mitarbeitern, ständig zu lernen und sich weiterzuentwickeln.


Wie bindet New Work Talente?


1. Sinnvolle Arbeit: New Work legt Wert darauf, dass jeder Mitarbeiter den Zweck und den Wert seiner Arbeit versteht. Wenn Menschen den Sinn in ihrer Arbeit sehen, sind sie engagierter und zufriedener.


2. Persönliche und berufliche Entwicklung: Die neue Arbeitskultur fördert ständiges Lernen. Unternehmen bieten oft Schulungen, Workshops und andere Lernmöglichkeiten an. Dies zeigt den Mitarbeitenden, dass ihre persönliche und berufliche Entwicklung wertgeschätzt wird.


3. Gesunde Arbeitsumgebung: Wohlbefinden am Arbeitsplatz ist ein zentraler Aspekt von New Work. Dies beinhaltet nicht nur ergonomische Bürostühle oder Pausenräume, sondern auch eine Kultur des Respekts, der Anerkennung und der Unterstützung.


4. Feedback und Anerkennung: In einem New Work-Umfeld sind regelmässige Feedback-Sessions und der Austausch von konstruktiven Kritiken üblich. Wenn Mitarbeiter wissen, dass ihre Arbeit gesehen und anerkannt wird, erhöht das die Bindung.


5. Mitarbeiterbeteiligung: New Work fördert die aktive Beteiligung der Mitarbeiter an Entscheidungsprozessen. Sie fühlen sich als integraler Bestandteil des Unternehmens und nicht nur als ein Rädchen im Getriebe.


6. Diversität und Inklusion: New Work legt grossen Wert darauf, dass jeder Einzelne unabhängig von Geschlecht, Ethnizität, Alter oder anderen Unterscheidungskriterien wertgeschätzt wird. Ein inklusives Arbeitsumfeld zieht Talente an und fördert deren Bindung.


7. Work-Life-Integration: Statt nur die Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu betonen, geht es bei New Work darum, beides harmonisch zu integrieren, sodass Arbeit und Freizeit sich ergänzen.


8. Transparente Kommunikation: In einer New Work-Kultur gibt es eine offene Kommunikation über Unternehmensziele, Herausforderungen und Erfolge. Wenn Mitarbeiter sich informiert fühlen und wissen, wohin das Unternehmen steuert, erhöht das ihr Engagement.


9. Möglichkeiten zur Seitwärtsentwicklung: Nicht jeder Mitarbeiter strebt eine vertikale Karriereleiter an. New Work erkennt das an und bietet Möglichkeiten für horizontale Verschiebungen und Veränderungen, um unterschiedliche Fähigkeiten und Interessen zu erkunden.


10. Community und Zugehörigkeitsgefühl: Ein zentrales Element von New Work ist der Aufbau einer Gemeinschaft oder eines "Tribus"-Gefühls. Gemeinsame Events, Team-Building-Aktivitäten und soziale Projekte können dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz verbunden fühlen.


11. Technologische Anpassung: New Work-Unternehmen sind oft führend bei der Einführung neuer Technologien und Tools, die die Arbeit erleichtern und effizienter gestalten. Dies kann besonders für tech-affine Talente attraktiv sein.


12. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung: Viele Talente, insbesondere jüngere Generationen, legen Wert auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Unternehmen, die diese Werte im Rahmen von New Work leben, können dadurch eine stärkere Bindung zu ihren Mitarbeitern aufbauen.


Fazit


New Work ist eben nicht nur ein Trend, sondern eine Antwort auf die sich verändernden Bedürfnisse und Erwartungen der heutigen Arbeitskraft.

Unternehmen, die diese Prinzipien annehmen und umsetzen, werden nicht nur in der Lage sein, Top-Talente anzuziehen, sondern sie auch langfristig an sich zu binden. In einer Zeit, in der Talent ein knappes Gut ist, könnte New Work der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg sein.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page