top of page
  • Heike Bauer

10 Unterschiede zwischen Generation Y - Millenials (Why) und der Generation Z

Sind es Klischees oder ist etwas dran? Ich habe aufgrund der Aussagen zu den Generationen die (angeblichen) Abgrenzungen zusammengestellt.


GenY: Bevölkerungskohorte Generation Y (kurz Gen Y) oder Millennials, bezeichnet die Generation, die im Zeitraum der frühen 1980er bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurde.
GenZ: Junge Menschen, die zwischen den Jahren 1995 und 2010 geboren wurde - danach folgt Alpha.

1. Technologienutzung: Die Generation Y hat gelernt, wie man mit Technologie umgeht, während die Generation Z in einer Welt geboren wurde, die von Technologie geprägt ist.


2. Arbeitsmoral: Die Generation Y bevorzugt eine flexible Arbeitsumgebung, während die Generation Z Sicherheit und Stabilität wünscht.


3. Bildung: Die Generation Y bevorzugt eine Hochschulausbildung, während die Generation Z sich für alternative Ausbildungsmöglichkeiten interessiert.


4. Kommunikation: Die Generation Y bevorzugt Kommunikation per E-Mail und soziale Medien, während die Generation Z Video-Kommunikation bevorzugt.


5. Gesellschaftliches Engagement: Die Generation Y setzt sich für soziale und politische Belange ein, während die Generation Z eher aktivistisch vorgeht, wenn es um lokale und globale Probleme geht.


6. Konsumgewohnheiten: Die Generation Y gibt ihr Geld für Erlebnisse aus, während die Generation Z ihre Ausgaben für Produkte ausgibt.


7. Einstellung zum Leben: Die Generation Y ist optimistischer als die Generation Z, die pessimistischer ist.


8. Arbeitsmotivation: Die Generation Y sucht eine Arbeit, die eine sinnvolle Zukunftsperspektive bietet, während die Generation Z nach einer Arbeit sucht, die ihre Leidenschaft erfüllt.


9. Einstellung zur Gesundheit: Die Generation Y bevorzugt einen gesunden Lebensstil, während die Generation Z sich für eine Work-Life-Balance einsetzt.


10. Vielfalt und Inklusion: Die Generation Y neigt dazu, liberale Werte und Diversität in der Gesellschaft zu befürworten, während die Generation Z noch stärker auf inklusive Werte setzt.


21 Ansichten0 Kommentare
bottom of page