生き甲斐 Ikigai - hataraki-gai

生き甲斐 Ikigai ist ein japanischer Begriff und bedeutet "Wert des Lebens".

Jeder Mensch, so sagen die Japaner, hat ein ikigai. Ihn zu finden, erfordert eine tiefe und oft langwierige Suche nach Selbsterkenntnis und Reflexion.


Die Idee von "kai/gai" aus Iki-gai (Wirkung auf das Leben) und hataraki-gai (Wirkung auf die Arbeit) bedeutet, dass die Wirkung einer Handlung für alle von Vorteil ist, z. B. zu leben und zu arbeiten fördert die Gesundheit, das Glück und die Lebenszufriedenheit von sich selbst und anderen.

Wenn ich das Bewusstsein darüber erlange, was mir Erfüllung gibt und mich in den „Flow“ bringt, was ich zudem auch wirklich so gut kann um damit Geld zu verdienen und es dann auch noch einen Mehrwert für die Gesellschaft bringt, sind wir bei New Work.

 

Das Ideal des Ikigai zahlt auf die 3 Säulen ein, die Frithjof Bergmann mit der "neuen Arbeit" meinte. 

Hierzu unterstütze ich sie gerne persönlich oder richte den Workshop für ihr Unternehmen aus. 

ikigai - Venn Diagramm

Was hat Ikigai mit New Work zu tun? 

Das Ikigai-Modell eignet sich nicht nur zur persönlichen Selbstfindung, es lässt sich auch für die Organisationsentwicklung einsetzen.

Als Teil des Unternehmensleitbildes kann Ikigai Lebenseinstellung ähnlich wie die New Work Philosophie den „Corporate Purpose“ steuern.

Für Führungskräfte wird es zum Instrument der Personalentwicklung und zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit.

Wer Mitarbeiter:innen darin unterstützen kann herauszufinden in welcher Position sie sich am besten entfalten können, deckt versteckte Potienziale auf und sorgt für Motivation. 

 

Wie wir bereits durch den Ansatz von New Work wissen, sind Menschen die ihre Arbeit als sinnstiftend empfinden seltener krankheitsbedingt abwesend und entwickeln sich selbstorganisiert weiter. Die Wertschätzung die jede/r Einzelne erhält, trägt zu einem effizienten, harmonischen Team bei.

Inzwischen nimmt Sinnorientierung immer weiter zu, was aktuelle Studien in den D/A/CH Regionen beweisen.

 

Demografischer-, und dadurch unterstützt der gesellschaftliche Wandel, sowie der ökologischer Wandel, eine global vernetzte Wirtschaft und die Unplanbarkeit der Zukunft wie sie uns durch neue Ereignisse in den letzten Jahren gespiegelt wurde gehören zu den Faktoren, mit denen sich Unternehmen zunehmend auseinandersetzen müssen.

Neue Ansätze in der Ausbildung von Führungskräften, eine veränderte Unternehmenskultur und der Einbezug aller Mitarbeitenden in die Unternehmensstrategie schaffen Werte, die neben einer Gewinn-maximierung, den Fokus auf die soziale Verantwortung legen. 

So entsteht ein vertrauensvolles Beziehungsnetzwerk zwischen Mitarbeitenden, Stakeholdern und Kunden.